Ältere Einsätze

Einsatz vom 29.10.2017

Datum: 29.10.2017
Th1 – Mehrere Äste den Wegen um den – Rosenpark
Einsatznummer:
Alarmierung: 08:30Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 08:30Uhr
am Einsatzort: 08:35Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 12:31Uhr

Einsatz vom 29.10.2017

Datum: 29.10.2017
Th1 – Baum auf Carport – Rudolfbreitscheid Straße
Einsatznummer:
Alarmierung: 09:35Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 09:35Uhr
am Einsatzort: 09:41Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 12:31Uhr
 

Einsatz vom 29.10.2017

Datum: 29.10.2017
Th1 – Mehrere Schilder und Bauzäune auf Straßen und Gehwegen – Ortslage Schlettau
Einsatznummer:
Alarmierung: 08:15Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 08:15Uhr
am Einsatzort: 08:17Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 12:31Uhr

Einsatz vom 29.10.2017

Datum: 29.10.2017
Th1 – Baum über Straße – Verbindungsstraße Schlettau, Wahltersdorf
Einsatznummer:
Alarmierung: 08:20Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 08:20Uhr
am Einsatzort: 08:22Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 12:31Uhr

Einsatz vom 29.10.2017

Datum: 29.10.2017
Th1 – verstopfter Gully – B101 am Bahnübergang
Einsatznummer:
Alarmierung: 08:15Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 08:15Uhr
am Einsatzort: 08:17Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 12:31Uhr

Einsatz vom 29.10.2017

Datum: 29.10.2017
Th1 – Baum über Straße und weitere drohen umzufallen – B101 Richtung Neuamerika
Einsatznummer:
Alarmierung: 07:31Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 07:38Uhr
am Einsatzort: 07:41Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 12:31Uhr
 

Einsatz vom 29.10.2017

Datum: 29.10.2017
Th1 – Baum über Gehweg – Schlossplatz
Einsatznummer:
Alarmierung: 07:31Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 07:36Uhr
am Einsatzort: 07:38Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 12:31Uhr

Einsatz vom 19.10.2017

Datum: 19.10.2017
Brand 3 – Dachstuhlbrand, eventuell 2-3 Personen im Gebäude – Lindenhof, Schützenhausstraße
Einsatznummer: 974
Alarmierung: 15:42Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 15:45Uhr
am Einsatzort: 15:48Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 23 wieder einsatzbereit: 19:42Uhr

Wir möchten hier nochmal allen beteiligten Kameraden und den anderen Einsatzkräften, die am gestrigen Einsatz beteiligt waren danken. Des weiteren gilt der Dank unserem Bürgermeister und der Stadt für die Bereitstellung von Getränken. Im Anschluss findet ihr den Beitrag von „Blaulichtreport & Stormchasing”. Wir wünschen euch allen noch eine ruhige Herbstwoche. Eure Freiwillige Feuerwehr der Stadt Schlettau.

Dachstuhlbrand mit vermutlich vermissten Kindern

Zu einem Dachstuhlbrand wurden am Donnerstag gegen 16 Uhr die Feuerwehren aus Schlettau, Dörfel, Scheibenberg, Walthersdorf und Buchholz alarmiert. Im ehemaligen Lindenhof von Schlettau ist ein Feuer im Dachbereich ausgebrochen. Laut der ersten Lage sollten sich mehrere Kinder noch im stark verqualmten Objekt befinden. Umgehend lies der Einsatzleiter die Feuerwehren aus Scheibenberg, Walthersdorf und die komplette Ortsteilwehr aus Buchholz nachalarmieren. Anfangs wurde mit insgesamt 9 Trupps unter schwerem Atemschutz nach den vermutlich vermissten Kindern gesucht. Da man keine Kinder weiter fand, wurde die Brandbekämpfung durchgeführt. Über die Drehleiter und mit mehreren Strahlrohren wurde im Innenangriff das Feuer gelöscht. Die Restlöscharbeiten ziehen sich noch bis in den Abendstunden. Insgesamt waren ca. 90 Kameraden im Einsatz. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

(Quelle: Blaulichtreport & Stormchasing)

Einsatz vom 14.09.2017

Datum: 14.09.2017
Technische Hilfeleistung –  VKU auslaufende Betriebsstoffe – B101 Richtung Annaberg-Buchholz
Einsatznummer: 852
Alarmierung: 15:30Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: :Uhr
am Einsatzort: :Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 23 wieder einsatzbereit: :Uhr
Gefahrguteinsatz auf der B101 zwischen Schlettau und Annaberg-Buchholz

Schwerer Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der B101 zwischen Annaberg-Buchholz und Schlettau. Der Fahrer eines Renault Laguna war gegen 16:00 Uhr auf der B101 in Fahrtrichtung Annaberg-Buchholz unterwegs. Etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Schlettau, geriet der Fahrer in einer steilen Rechtskurve in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Sattelzug Volvo. Dabei riss er den Tank des LKW nahezu komplett auf. Etwa 200 Liter Diesel liefen daher auf die B101 aus. Wie Einsatzleiter Heiko Thiele berichtet, wurde der Kraftstoff mit Bindemittel gebunden und weitere Kräfte nachgefordert. Somit wurde ABC Alarm ausgelöst und der Gefahrgutzug aus Altlandkreis Annaberg mit Spezialtechnik angefordert, um den Restlichen Diesel im Zweittank des LKW, umzupumpen. Bei dem Unfall gab es wie durch ein Wunder keine Verletzten. Im Einsatz waren etwa 43 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Schlettau, Buchholz, Sehma sowie der Diensthabende Kreisbrandmeister und die Straßenmeisterei. Die B101 blieb für 4 Stunden gesperrt. (Quellen: Text – Blaulichtreport & Stormchasing; Bilder – FFW Schlettau)

Einsatz vom 08.09.2017

Datum: 08.09.2017
Technische Hilfeleistung –  VKU auslaufende Betriebsstoffe – B101 Richtung Scheibenberg
Einsatznummer: 829
Alarmierung: 15:27Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 15:32Uhr
am Einsatzort: 15:36Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 15 wieder einsatzbereit: 17:27Uhr

Heute wurden wir gegen 15.27Uhr zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffe auf die B101 Richtung Scheibenberg alarmiert. Beim Abzweig Walthersdorf (LPG-Straße) kollidierte ein Audi und ein BMW mit einander. Beim Eintreffen wurde eine Person bereits vom Rettungsdienst betreut. Wir sperrten die Straße und nahmen die auslaufenden Beschreibstoffe auf. Beim Eintreffen der Ölwehr schoben wir noch beide Fahrzeuge auf die LPG Straße um die Reinigung und damit die wieder Freigabe der Bundesstraße zu beschleunigen. Die B101 blieb über die gesamte Einsatzdauer voll gesperrt. (Quelle FFW Schlettau)