Funkrufname: Florian Schlettau 11-49-1

Das (Hilfe-)Löschgruppenfahrzeug ist das Rückgrat vieler Feuerwehren und auch für unsere Einsatztätigkeiten elementar. Die Besatzung besteht aus einer Gruppe, dies bedeutet aus acht Mannschaftsmitgliedern und einem Gruppenführer (1+8). Die Standardbeladung eines LF16-12 ist hauptsächlich für die Brandbekämpfung und einfach Technische Hilfeleistung ausgelegt.

Da sich in den vergangen Jahren das Einsatzprofil der meisten und auch unserer Feuerwehr verändert hat, haben auch wir die Beladung angepasst. Unser LF mit dem Baujahr 1977 entspricht mit seiner aktuellen Ausstattung eher einem HLF20 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) als einem klassischen Löschgruppenfahrzeug. Aus diesem Grund wurde unser LF16, seit dem Umzug zur ILRS Chemnitz zu einem HLF20 und erhielt den Funkkenner 11-49-1.

Das Fahrzeug wurde 1977 von Damiler Benz hergestellt und vom Aufbauhersteller Albert Ziegler AG zu einem Feuerwehrfahrzeug aufgebaut. Es wiegt 10.800kg und hat eine Leistung von 170 PS.

Besonderheiten der Beladung:
– Tankinhalt 1600 Liter
– Rettungssatz Weber Rescue Systems bestehend aus:
000– Schere RSX 160-50
000– Spreizer SP 53 BS
000– Rettungszylinder 1-850
000– Rettungszylinder 2-1500
000– Rettungszylinder (Teleskop) 2-1500
– Hydraulikaggregat
– Abstützsystem Stab Fast Weber Rescue Systems
– Hebekissensatz Weber Aramit 8bar bestehen aus:
000– Hebekissen W20
000– Hebekissen W13
000– Hebekissen W10
– Säbelsäge Bosch
– Trennschleifer TS 410 STIHL
– Co-Warngerät Dräger