Einsatz vom 18.07.2015

Datum: 18.07.2015
VKU Eine eingeklemmte Person B101 Höhe Stoppkurve
Einsatznummer: 740
Alarmierung: 18:17Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 18:22Uhr
am Einsatzort: 18:24Uhr ausgerückte Fahrzeuge: TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 20 wieder einsatzbereit: 20:17Uhr
Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurden wir am gestrigen Samstag um ca. 18.17Uhr nach Schlettau B101 Höhe Stoppkurve alarmiert. Als wir an der Einsatzstelle eintrafen, genau der Ort an dem wir vor einer halben Woche schon einmal zum Einsatz kamen, bot sich uns folgendes Bild: Zwei Fahrzeuge kollidierten genau in der Kurve miteinander. Dabei wurde das eine Fahrzeug in den Graben geschleudert und blieb dort liegen. Das zweite Fahrzeug verlor bei dem Aufprall, durch die enormen Kräfte, sein linkes Vorderrad und schlittere noch ca. 40m weiter und bleib dann am Straßenrand liegen. Da der Rettungsdienst noch nicht vor Ort war, übernahmen wir die Erstversorgung der Verletzten und betreuten diese bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Wir übernahmen des weiteren die seelische Betreuung der Angehörigen, die zur Einsatzstelle kamen.
Bei der Kollision wurde eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. In Absprache mit den Rettungsdienst entfernten wir als erstes die beiden Türen der Fahrerseite. Dann schnitten wir die B-Säule des Fahrzeuges ein und drückten sie mit Hilfe des Hydraulischen Spreizers nach unten. Dann konnte die Person patientengerecht aus ihrem Fahrzeug befreit werden.
Insgesamt waren 20 Kameraden der FFW Schlettau, sowie der Kreisbrandmeister, die Polizei, Rettungsdienst und der Notarzt vor Ort. Wir wünschen allen Verletzten gute Besserung und bedanken uns bei allen Einsatzkräften für ihre Einsatzbereitschaft bei dieser enormen Hitze.
(Bilder by Bernd März)VU VU VUVU VU VU