Einsatz vom 14.09.2017

Datum: 14.09.2017
Technische Hilfeleistung –  VKU auslaufende Betriebsstoffe – B101 Richtung Annaberg-Buchholz
Einsatznummer: 852
Alarmierung: 15:30Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: :Uhr
am Einsatzort: :Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 23 wieder einsatzbereit: :Uhr
Gefahrguteinsatz auf der B101 zwischen Schlettau und Annaberg-Buchholz

Schwerer Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der B101 zwischen Annaberg-Buchholz und Schlettau. Der Fahrer eines Renault Laguna war gegen 16:00 Uhr auf der B101 in Fahrtrichtung Annaberg-Buchholz unterwegs. Etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Schlettau, geriet der Fahrer in einer steilen Rechtskurve in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Sattelzug Volvo. Dabei riss er den Tank des LKW nahezu komplett auf. Etwa 200 Liter Diesel liefen daher auf die B101 aus. Wie Einsatzleiter Heiko Thiele berichtet, wurde der Kraftstoff mit Bindemittel gebunden und weitere Kräfte nachgefordert. Somit wurde ABC Alarm ausgelöst und der Gefahrgutzug aus Altlandkreis Annaberg mit Spezialtechnik angefordert, um den Restlichen Diesel im Zweittank des LKW, umzupumpen. Bei dem Unfall gab es wie durch ein Wunder keine Verletzten. Im Einsatz waren etwa 43 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Schlettau, Buchholz, Sehma sowie der Diensthabende Kreisbrandmeister und die Straßenmeisterei. Die B101 blieb für 4 Stunden gesperrt. (Quellen: Text – Blaulichtreport & Stormchasing; Bilder – FFW Schlettau)