Didis Gedanken zum Ausbildungstag

Noch ein kleines Extra für euch: Wie bestimmt ein paar von euch wissen dichtet unser Kamerad Thomas Dittrich, in unserer schönen Mundart über alle möglichen Dinge Gedichte. Hier seine Gedanken zu unserem Ausbildungstag, damit Glück auf!

De Feierwehr bei uns im Ort,
die hilft bei Nut – is a schnell dort.

Dienstich Omd werd siech getroffn, gepaukt, geiebt un net gesoffn.

Bei Feier, Unfall un bei Katz auf Dach, bei Huuchwassr mit viel Wassr in dr Bach odr a bei Sturm un annorn Ugelick kimmt de Feierwehr – mit viel Geschick.

Am End vun Sommr is’es dann suweit,
is werd geiebt wenns stirmt un schneit.

Dormiet is gemahnt dr ganze Toch,
von frieh bis Omd – e Gebloch.

Dr Ausbildungstoch is trotzdam schie, mit de Kameradn, su sahtt ner hie.

Megliche Szenarien warn do durchgenumme, viele Erkennisse drbei gewunne.

Denn will de Feierwehr alle beschitzn, muss is Wissn un de Handgriff sitzn.

365 Toch im Gahr is de Feierwehr dann zur Stell, is e Nutfall – kimmt se schnell.
Fier de Bürger a 7 Toch dr Woch, diss wesst’e doch un am Toch a 24 Stundn dunne diss Gedicht abrundn.

Von Didi