Einsätze 2015

Einsatz vom 26.12.2015

Datum: 26.12.2015
BMA – Brandmeldeanlage – Am Sauwald 1 Dörfel Naturschutzzentrum
Einsatznummer: 1325
Alarmierung: 04.19Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 04.22Uhr
am Einsatzort: 04.35Uhr ausgerückte Fahrzeuge:   LF 16/12, TLF 24/24, MTW
Einsatzkräfte: 23 wieder einsatzbereit: 05.49Uhr
Vier noch unbekannte Täter verübten am frühen Samstagmorgen einen Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Dörfel. Gegen 04:15 Uhr nahmen Sicherheitsbeamte einen „Dumpfen“ Knall im Gebäude war. Außerdem sahen die Beamten einen abfahrenden Seat sowie vier Personen. Als die zwei Beamten anschließend das Gebäude kontrollierten, entdeckten Sie mehrere gebrochene Fensterscheiben und brennende Molotow Cocktails. Ein Molotow Cocktail entzündete einen Teppich. Die zwei Sicherheitsbeamten reagierten sofort und löschten den Brand mit einem Feuerlöscher. Ein weiterer zerbrach auf dem Vordach des Gebäudes. Ein weiterer blieb unversehrt auf dem Dach liegen. Ein weiterer zerbrach am Boden. Während der eine Beamte den brennenden Teppich löschte, setzte der andere Mitarbeiter den Notruf ab. Die alarmierten Kameraden der Feuerwehr, suchten anschließend mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern und löschten diese ab. Eine Überwachungskamera am Gebäude zeichnete den Brandanschlag auf. Zum Zeitpunkt des Anschlages befanden sich neben den Sicherheitsdienst schon 4 Asylanten im Objekt. Hundert Asylanten sollten hier in den nächsten Wochen Platz finden. Das Objekt befindet sich aktuell noch im Ausbau. Im Einsatz waren ca. 70 Kameraden der Feuerwehren aus: Buchholz, Tannenberg, Geyer, Hermannsdorf, Dörfel und Schlettau. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr, waren auch 10 Beamte der Polizei, des Landeskriminalamtes und des Staatsschutzes im Einsatz. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen zu dem Anschlag aufgenommen. Das Videomaterial wurde sichergestellt und wird in den nächsten Tagen ausgewertet. Die geplante Flüchtlingsunterkunft ist 24 Stunden mit 2 Sicherheitsbeamten besetzt. Dank dem schnellen Einsatz der zwei Sicherheitsbeamten, konnte schlimmeres verhindert werden. Personen wurden keine Verletzt. Zum Sachschaden lagen am Morgen noch keine Angaben vor. (Bild und Text André März)Anschlag auf Flüchtlingsunterkunft Anschlag auf Flüchtlingsunterkunft Anschlag auf Flüchtlingsunterkunft

 

Einsatz vom 25.12.2015

Datum: 25.12.2015
VKU- Auslaufende Betriebsstoffe – S 267 Talstraße Höhe Steinbruch
Einsatznummer: 1322
Alarmierung: 9.37 Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 9.42 Uhr
am Einsatzort: 9.46 Uhr ausgerückte Fahrzeuge:   LF 16/12, TLF 24/24, MTW
Einsatzkräfte: 23 wieder einsatzbereit: 11.37 Uhr
Am Morgen des 1. Weihnachtsfeiertages wurden wir von der Rettungsleistelle zum einem VKU mit auslaufenden Betriebsstoffen auf die Talstraße in Höhe des Steinbruchs alarmiert. Ein PKW hatte sich nachdem er von der Straße abkam den Benzintank aufgerissen. Nachdem der PKW eine ca. 300m lange Benzinspur auf der Straße gezogen hatte, stellte der Fahrzeugführer diesen auf einen Seitenstreifen des Steinbruchs ab. Dort verlor der PKW ebenfalls nocheinmal eine beträchtliche Menge an Betriebsstoffen. Unsere Kameraden sicherten die Einsatzstelle ab und banden diese Betriebsstoffe mit Bindemittel. Da ein Teil des Tankinhalts bereits in die Kanalisation gelangt war, wurde zudem das Umweltamt des Landkreises mit hinzugezogen.

IMG_1470 (Kopie)   IMG_1468 (Kopie)   IMG_1476 (Kopie)

 

Einsatz vom 21.09.2015

Datum: 21.09.2015
Akustischer Alarm – Fehlalarm Brandmeldeanlage- Schloss Schlettau
Einsatznummer: 1058
Alarmierung: 23:00Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 23:05Uhr
am Einsatzort: 23:07Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  MTW
Einsatzkräfte: 5 wieder einsatzbereit: 23:40Uhr
Ein aufmerksamer Bürger bemerkte eine Akustischen Alarm aus dem Schloss. Er meldete sich bei unserem Wehrleiter, dieser ging mit einigen Kameraden zur Untersuchung in den Park. Die Leitstelle wusste nichts von einer Auslösung des Alarmes und ein eventueller Brand konnte auch nicht festgestellt werden. Nach dem die Polizei einen verantwortlichen des Schlosses aus findigen machen konnte, konnte schnell die wahre Quelle des Alarms festgestellt werden. Ein Fehlarmalm der Behindertentoilette war Grund für das Warnsignal. (Bild – Archiv)

Schloss

Einsatz vom 21.09.2015

Datum: 21.09.2015
VKU- Auslaufende Betriebsstoffe – Zschöppelstraße in Richtung Neuamerika
Einsatznummer: 1057
Alarmierung: 15:51Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 15:53Uhr
am Einsatzort: 15:58Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 18 wieder einsatzbereit: 19:21Uhr
Am Montag wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen, aber keinen verletzten Personen alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellten wir fest, dass die Personen doch verletzt bzw. unter Schock standen. Wir betreuten diese bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Wir sicherten die Unfallstelle und banden das Öl ab.

P1030843 P1030848 P1030849

Einsatz vom 18.09.2015

Datum: 18.09.2015
Technische Hilfeleistung –  Ölspur – Elterleiner Straße / Am Markt
Einsatznummer: 1048
Alarmierung: 14:29Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 14:32Uhr
am Einsatzort: 14:35Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 14 wieder einsatzbereit: 15:29Uhr

Einsatz vom 14.09.2015

Datum: 14.09.2015
Technische Hilfeleistung –  Großer Ölfleck auf Straße – Bahnhofstraße
Einsatznummer: 1035
Alarmierung: 16:00Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 16:00Uhr
am Einsatzort: 16:04Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  MTW
Einsatzkräfte: 5 wieder einsatzbereit: 16:30Uhr

Einsatz vom 09.09.2015

Datum: 09.09.2015
Technische Hilfeleistung – Türnotöffnung; Person in Notlage – Angerstraße
Einsatznummer: 1016
Alarmierung: 13:08Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 13:15Uhr
am Einsatzort: 13:17Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 12 wieder einsatzbereit: 14:08Uhr

Einsatz vom 22.07.2015

Datum: 22.07.2015
Technische Hilfeleistung – Sturmschaden Größerer Baum auf Wohnhaus gefallen – Frohnauer Weg
Einsatznummer: 824
Alarmierung: 00:45Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 00:45Uhr
am Einsatzort: 00:45Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 01:45Uhr
Der letzte Einsatz für diese Nacht befand sich ebenfalls auf dem Frohnauer Weg. Ein Baum war hier auf eine Wohnhaus gestürzt und wurde von uns entfernt. Damit war dieser Einsatzreiche Tag für uns endlich geschafft und wir konnten nach Hause zurück kehren.

 

22.07.-4 22.07.-5 22.07.-6

Einsatz vom 22.07.2015

Datum: 22.07.2015
Technische Hilfeleistung – Sturmschaden Größerer Baum auf Stallgebäude gefallen – Frohnauer Weg
Einsatznummer: 789
Alarmierung: 22:45Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 22:45Uhr
am Einsatzort: 22:47Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 00:45Uhr
Nach der Beseitigung des Baumes auf der Rathenau Straße wurden wir zur nächsten Einsatzstelle alarmiert. Diesmal ging es auf den Frohnauer Weg dort war ein großer Baum auf ein Stallgebäude gefallen und zu dem Hingen mehrere Äste eines anderen Baumes auf einem Haus. Zur Entfernung dieser wurde die Drehleiter Buchholz nachgefordert.

22.07-1 22.07-2 22.07-3

Einsatz vom 22.07.2015

Datum: 22.07.2015
Technische Hilfeleistung – Sturmschaden Größerer Baum über Fahrbahn und Grundstückseinfahrt – Rathenau Straße
Einsatznummer: 823
Alarmierung: 21:45Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 21:45Uhr
am Einsatzort: 21:47Uhr ausgerückte Fahrzeuge:  TLF 24/24, LF 16/12, MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 22:45Uhr
Gegen 21.45 Uhr wurden wir zum nächsten Einsatz geschickt. Es handelte sich um einem Größeren Baum der samt seiner Wurzel umgefallen war und eine Hauseinfahrt blockierte. Der Baum wurde durch uns Zersägt und die Fahrbahn gereinigt.