Einsätze 2019

Einsatz vom 08.07.2019

Datum: 08.07.2019
Brand 2 – Dachstuhlbrand eines Wohnhauses – Walthersdorf
Einsatznummer: 186304
Alarmierung: 03:46Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 03:54Uhr
am Einsatzort: 03:59Uhr
ausgerückte Fahrzeuge: TLF2000 und HLF20
Einsatzkräfte: 16 wieder einsatzbereit: 06:46Uhr

Die Nacht nach dem Großbrand sollte für unsere, die Kameraden aus Walthersdorf und Crottendorf erneut eine kurze werden. Gegen 03:46 Uhr nach Walthersdorf nach alarmiert, da dort der Dachstuhl eines Wohnhauses brannte. Wir stellten vor Ort mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz bereit, welche auch zum Einsatz kamen. Gegen 06:46 Uhr war der Einsatz für die Kameraden der Feuerwehr Schlettau beendet. (Quelle: FFW Schlettau)

Einsatz vom 07.07.2019

Datum: 07.07.2019
Brand 4 – Scheunenbrand – Frohnauer Weg
Einsatznummer: 185725
Alarmierung: 02:03Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 02:10Uhr
am Einsatzort: 02:12Uhr
ausgerückte Fahrzeuge: HLF20, TLF2000 und MTW
Einsatzkräfte: 22 wieder einsatzbereit: 13:03Uhr
Scheunen auf Vierseitenhof niedergebrannt

Großeinsatz für die Feuerwehren rund um Schlettau. Gegen 2 Uhr wurden die Kameraden zu zwei brennenden Scheunen auf einem Vierseitenhof nach Schlettau in den Frohnauer Weg alarmiert. Bereits auf Anfahrt war der riesige Feuerschein sichtbar. Bei Ankunft der ersten Rettungskräfte, hatten sich alle Bewohner eines angrenzenden Mehrfamilienhauses bereits in Sicherheit gebracht. Sofort begann die Feuerwehr mit einem massiven Löschangriff. Hierzu wurde der Einsatzort in vier Abschnitte unterteilt, eine stabile Wasserversorgung sowie eine Riegelstellung zum angrenzenden Wohnhaus hergestellt. Hierzu mussten mehrere hunderte Meter Schläuche verlegt werden. Das Löschwasser wurde Mittels Pumpen von Tanklöschfahrzeugen und Tragkraftspritzen zur Einsatzstelle befördert. Als Wasserentnahme nutzte man mehrere Teiche. Mit zwei Drehleitern und mehreren Angriffstrupps unter schwerem Atemschutz, gelang es den Kameraden das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Dank dem schnellen Eingreifen der Kameraden, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Wohnhaus und auf eine dritte Scheune verhindert werden. Die zwei brennenden Scheunen waren nicht mehr zu retten. Diese brannte bis auf den Grundmauern nieder. Mehrere Nutztiere wie Hühner und Gänse, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Scheune aufhielten, konnten nicht mehr gerettet werden und verendeten im Feuer. Warum in den zwei Scheunen ein Feuer ausbrach ist noch unklar. Im Einsatz waren 140 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Schlettau, Walthersdorf, Scheibenberg, Dörfel, Sehma, Crottendorf, Annaberg, Buchholz und Geyer sowie der diensthabende Kreisbrandmeister, Rettungsdienst und Polizei. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Zur Brandursache ermittelt nun die Polizei. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

(Quelle: Blaulichtreport & Stormchasing)

Einsatz vom 03.07.2019

Datum: 03.07.2019
TH1 – Türnotöffnung – Pestalozzi Straße
Einsatznummer: 182320
Alarmierung: 18:04Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 18:08Uhr
am Einsatzort: 18:09Uhr
ausgerückte Fahrzeuge: HLF20, TLF2000 und MTW
Einsatzkräfte: 19 wieder einsatzbereit: 19:04Uhr

An diesem Mittwoch Nachmittag wurden wir durch die Leitstelle Chemnitz erneut zu einer Türnotöffnung alarmiert. Eine Person befand sich hilflos in ihrem Bett und konnte die Tür nicht selbstständig öffnen.

Da ein Fenster in der Wohnung geöffnet war, wurde umgehend die dreiteilige Schiebeleiter in Stellung gebracht und ein Kamerad öffnete die Wohnungstür von innen. Damit konnten wir die Einsatzstelle an die Polizei und den Rettungsdienst übergeben. (Quelle: FFW Schlettau)

Einsatz vom 22.06.2019

Datum: 22.06.2019
TH1 – Türnotöffnung – Markt
Einsatznummer: 170892
Alarmierung: 16:04Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 16:06Uhr
am Einsatzort: 16:08Uhr
ausgerückte Fahrzeuge: HLF20
Einsatzkräfte: 13 wieder einsatzbereit: 17:04Uhr

Durch die Leitstelle Chemnitz wurden wir zu einer Technischen Hilfeleistung der Stufe 1 an den Markt alarmiert. Eine ältere Person wurde seit ein paar Tagen nicht gesehen und es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich diese hilflos in ihrer Wohnung befindet.

Wir öffneten die Wohnungstür und fanden aber nur eine leere Wohnung vor. Kurz nach der Öffnung der Wohnung, stellte sich heraus das die gesuchte Person sich im Krankenhaus befand und gerade ihren Wohnort wieder erreicht. So konnten wir die Einsatzstelle wieder an den zuvor vermissten Eigentümer übergeben. (Quelle: FFW Schlettau)

Einsatz vom 10.06.2019

Datum: 10.06.2019
TH1 – Schäden nach Unwetter diverse Einsatzstellen – Ortsgebiet Schlettau
Einsatznummer: 158466
Alarmierung: 21:05Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 21:11Uhr
am Einsatzort: 21:17Uhr
ausgerückte Fahrzeuge: HLF20, TLF2000 und MTW
Einsatzkräfte: 24 wieder einsatzbereit: 23:05Uhr

Am Abend des Pfingstmontag wurden wir, wie viele andere Feuerwehren der Region zu Unwetterschäden alarmiert. Durch den kurzen aber sehr intensiven Niederschlag in Form von Regen und Hagel kam es zu mehreren Einsatzstellen im Ortsgebiet. Ein Keller in der Rosenparksiedlung wurde mit Hilfe unseres Wassersaugers von der braune Brühe befreit, der MTW fuhr die Bundesstraße ab und entfernte einige Äste. Die Teichgasse stand ebenfalls unter Wasser und die Schieber am Hochwasserschutz mussten geöffnet werden. Der Frohnauer Weg und die Kreuzung B101-Frohnauer Weg wurde von Schlamm befreit.

Zurück im Depot mussten wir dann auch noch einen Schaden am eigenen Gebäude beheben, denn bereits die Ausfahrt des MTW zu Einsatzbeginn war abenteuerlich. Durch den Hagel verstopfte der Ablauf vor der Tiefgarage des MTWs und in dieser stand ebenfalls ein paar Zentimeter hoch das Wasser. (Quelle: FFW Schlettau)

Einsatz vom 30.05.2019

Datum: 30.05.2019
TH1 – Tierrettung Hund im Mühlgraben – Friedrich Ludwig Jahn Straße
Einsatznummer: 148200
Alarmierung: 14:24Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: :Uhr
am Einsatzort: :Uhr
ausgerückte Fahrzeuge: HLF20 und MTW
Einsatzkräfte: 9 wieder einsatzbereit: :Uhr

Am Himmelfahrtstag gegen 14:24Uhr wurden wir zu einer Tierrettung an den Mühlgraben am Rosenpark alarmiert. Bei Ankunft war der Hund bereits durch den mit alarmierten (Handyalarmierung) Bürgermeister aus dem Graben/Rohr gezogen worden und war wohl auf.

Besonders zu erwähnen ist dabei, dass nur sechs der neun Kameraden mit den Fahrzeugen der FFW Schlettau ausrückten. Drei weitere Kameraden die sich gerade kurz vor Walthersdorf befanden wurden durch die, über den kurzen Dienstweg um Hilfe gebetenen Kameraden aus Walthersdorf mit ihrem LF zur Einsatzstelle gebracht. Dabei handelt es sich schon um eine Art Tradition, denn bereits vor drei Jahren halfen uns die Kameraden auf die gleiche Weise. Das ist gelebte Kameradschaft, danke dafür. (Quelle: FFW Schlettau)

Einsatz vom 08.05.2019

Datum: 09.05.2019
TH1 – VKU auslaufende Betriebsstoffe – Talstraße in Höhe Kreuzweg
Einsatznummer: 127475
Alarmierung: 16:03Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 16:08Uhr
am Einsatzort: 16:09Uhr
ausgerückte Fahrzeuge: HLF20 und TLF2000
Einsatzkräfte: 18 wieder einsatzbereit: 18:59Uhr

Am Mittwoch wurden wir zu einer Technischen Hilfeleistung der Stufe 1 zur Talstraße alarmiert. Drei Pkws waren auf Höhe des Kreuzweges miteinander kollidiert. Ein RTW der Johanniter Unfallhilfe betreute bereits die ersten Unfallbeteiligten.

Unsere Aufgaben bestanden darin den dreifachen Brandschutz herzustellen, die Betreuung der restlichen Unfallbeteiligten sicherzustellen, die ausgelaufenen Betriebsstoffe zu binden und die Einsatzstelle abzusichern. Eine Besonderheit dieses Einsatz bestand darin, dass bei einem PKW nach dem Unfall der Motor noch lief und sich auch nicht durch das Betätigen der Zündung abschalten ließ. Wir entfernten dann die Batterie und die Motorsicherung und nach einer durch die Kraftstoffart (Diesel) bedingte Verzögerung ging dann der Motor aus.

Wir danken allen Einsatzkräften und hoffen auf baldige Genesung der Verletzten. Eure Freiwillige Feuerwehr Schlettau. (Quelle: FFW Schlettau)

 

 

 

 

 

(Quelle Bilder: Blaulichtreport & Stormchasing und FFW Schlettau)

Einsatz vom 10.02.2019

Datum: 10.02.2019
TH1 – Baum auf Straße – Elterleiner Straße Richtung Finkenburg
Einsatznummer: 42306
Alarmierung: 15:23Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: :Uhr
am Einsatzort: :Uhr
ausgerückte Fahrzeuge: HLF20 u. MTW
Einsatzkräfte: 14 wieder einsatzbereit: :Uhr

An diesem Sonntag wurden wir zu einer Technischen Hilfeleistung 1 auf die Elterleiner Straße in Richtung Finkenburg alarmiert. Dort sollte ein Baum die Straße blockieren, vor Ort angekommen wurde diese Baumkrone aber bereits von anderen Verkehrsteilnehmern entfernt. (Quelle: FFW Schlettau)

Einsatz vom 09.01.2019

Datum: 09.01.2019
TH1 – Türnotöffnung mit RD – Walther-Rathenau-Straße
Einsatznummer: 7426
Alarmierung: 04:35Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 04:42Uhr
am Einsatzort: 04:44Uhr
ausgerückte Fahrzeuge: HLF20, TLF2000
Einsatzkräfte: 11 wieder einsatzbereit: 05:35Uhr

An diesem sehr winterlichen Mittwochmorgen wurden wir durch den Rettungsdienst angefordert. In einer verschlossenen Wohnung befand sich eine Person die nicht mehr selbstständig die Tür öffnen konnte. Kurzerhand wurde die Tür eingetreten und die Person an den Rettungsdienst übergeben. Danach wurde noch die Sicherung der Wohnungstür vorgenommen, der verbogene Stulp des Schlosskastens wurde wieder gerichtet und die Tür schloss wieder. (Quelle: FFW Schlettau)

Einsatz vom 01.01.2019

Datum: 01.01.2019
Brand 4 – Dachstuhlbrand – Am Einschnitt in Sehma
Einsatznummer: 22
Alarmierung: 00:28Uhr erstes Fahrzeug ausgerückt: 00:32Uhr
am Einsatzort: 00:39Uhr
ausgerückte Fahrzeuge: TLF2000, HLF20, MTW
Einsatzkräfte: 24 wieder einsatzbereit: 01:28Uhr
Das neue Jahr war noch keine halbe Stunde alt und mehrere unserer Kameraden befanden sich vor dem Depot um das Feuerwerk zu betrachten, als 00:28Uhr unsere Digitalen Funkmeldeempfänger ertönten. Der erste Einsatz im Jahr 2019 führt uns außerhalb unserer Stadtgrenzen nach Sehma, denn dort sollte ein Wohnhaus im Vollbrand stehen. Wir verblieben im Bereitschaftsraum und nach kurzer Zeit konnten wir die Rückkehr in unser Gerätehaus antreten, da glücklicherweise „nur“ ein Carport brannte. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Zurück im Depot nutzten die Kameraden die Gelegenheit sich das traditionelle „Ah nei gar“ zu wünschen. In diesem Sinne einen schönen und gesunden Start in das Jahr 2019, eure Freiwillige Feuerwehr der Stadt Schlettau. (Quelle: FFW Schlettau)