Amtshilfe

Die anhaltende Hitzewelle macht nicht nur Mensch und Tier zu schaffen, sondern auch der Flora. Da seit dem 26.07.18 ein Schöpfverbot aus den Gewässern des Erzgebirgskreis besteht, darf auch der örtliche Sportplatz nicht durch seine Bewässerungsanlage gewässert werden. Da die Stadt Schlettau aber über eine eigene Wasserquelle verfügt, aus der auch wir immer unser Wasser beziehen, können wir dieses Verbot umgehen. Unser Bürgermeister bat uns um Amtshilfe und einige Kameraden wässerten am Mittwoch, mit 8000l Wasser das nicht mehr so grüne Grün auf dem Sportplatz. Wir danken den Kameraden für ihren Einsatz und hoffen das wir damit den Sportplatz vor einem Hitzetod bewahren konnten. Eure Freiwillige Feuerwehr Schlettau.